Sommerfest 2017

Unser Sommerfest war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Obwohl die Wetterfee uns eine regnerische Zeit angekündigt hatte, genossen Eltern, Großeltern, Kinder und Erzieher einen Nachmittag voller Sonnenschein und warmen Temperaturen.

Perfekt für das Hoffest der Krippe. Bei einem leckeren Buffet, bunten Luftballontieren und funkelnden Riesenseifenblasen spielten, lachten und unterhielten wir uns voller Freude. Es war sowohl für die Eltern als auch für die Erzieher eine perfekte Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen und noch besser kennenzulernen. Die Kleinen genossen es sehr, gemeinsam mit ihren Freunden, Familienmitgliedern und Erziehern zu spielen und herumzualbern.
Die Kindergartenkinder hatten im Waldpädagogischen Zentrum Magdeburg auch wahnsinnig viel Spaß. Der Förster veranstaltete eine aufregende Führung, auf der man viel über die Pflanzen und Tiere im Wald erfahren konnte. Ein Barfuß-Pfad und eine Fühlstation waren genauso aufregend wie die Erkundung des Waldes, bei der im Fuchsbau sogar ein Schatz gefunden wurde!

Es war für alle ein wirklich schöner Nachmittag.

Das gesamte Kita-Team bedankt sich bei allen Gästen für die rege Teilnahme, die leckeren Mitbringsel und viele anregenden Gespräche. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr!

Sommerfest 2016 

 Was war das wieder für ein toller Tag. Fröhliche Kinder den ganzen Tag. Schon am Vormittag war den Kindern die Vorfreude anzumerken. Der Regen, der für diesen Tag angekündigt wurde, hörte gegen 9.30 Uhr auf und wir hatten einen trockenen, windstillen und warmen Nachmittag. Wie in den vergangenen Jahren auch trafen wir uns gegen 15 Uhr im Öko- Garten des BUND in der Klosterwuhne. Zu Beginn führten unsere Kindergartenkinder ein kleines Programm für unsere Gäste auf und suchten anschließend einen verschollenen Schatz, der erst durch erfüllen einiger Aufgaben gefunden werden konnte. Alle genossen diesen Nachmittag in geselliger Runde, tauschten Gemeinsamkeiten aus und hatten mit den Kindern viel Spaß und Freude. Eine große und eine kleine Hüpfburg für die Kinder bereitete ebenso Freude wie die Möglichkeit zum Reiten. Sogar die Großen wagten sich auf das Pferd und durften eine Runde reiten. Unsere Schminkoma verzauberte den einen und anderen in kleine Löwen, Feen oder in die kleine Raupe Nimmersatt und beim Büchsen werfen gab es noch ein paar Preise zu gewinnen. Plötzlich hing eine Pinatas-Eule am Baum und die Kinder versuchten gemeinsam an den leckeren Inhalt zu gelangen.

Eltern, Großeltern, Onkels und Tanten und vor allem die Kinder hatten einen wunderschönen entspannten, geselligen Nachmittag verlebt. Und jeder hatte etwas zum Gelingen dieses Sommerfestes beigetragen. Dafür möchten wir uns auch recht herzlich bei allen Helfern und Sponsoren bedanken.

Der schönste Dank für uns alle war aber wieder in die leuchtenen Kinderaugen zu schauen und die Freude bei den Großen und vor allem bei den Kleinen zu sehen.

Aktuelles!!!

Wieder hieß es für die Kinder und uns Abschied nehmen...

 

Wir verabschieden die Einschüler Cedric, Henriette, Anni und Elisabeth.

 

Wir feiern mit den Einschülern ein Abschiedsfest und wünschen ihnen für ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

 

"Kinder und Uhren dürfen nicht ständig aufgezogen werden. Wir müssen sie auch gehen lassen". -Jean Paul

 

Wir freuen uns über unseren "Nachwuchs" Rosalie, Stina und Lilly.

Sie haben sich in der "Großen Gruppe" schon eingelebt und fühlen sich wohl.

Jetzt kommt die Osterzeit- alle Kinder machen sich bereit.<< 

Es war einmal ein Huhn, das hieß Helma. Alle Hühner in der Hühnerschule legten weiße Eier. Nur Helma nicht. Helmas Eier waren bunt- rot, blau und gelb.Mit diesen Eiern kam sie nicht in die nächste Klasse!Im Schuppen fand sie einen Farbtopf mit weißer Farbe und malte ein knallrotes Ei weiß an ...

 

Mit dem Huhn Helma legen wir los und bereiten uns auf Ostern vor!

Sommerfest 2015 stand unter dem Motto "Rolfs Vogelhochzeit"

Es war wieder soweit. Am Freitag den 10.07 sind bei schönem Wetter wieder viele Gäste in den Öko-Garten des BUND in die Klosterwuhne gekommen, um gemeinsam mit allen Kindern unser diesjähriges Sommerfest zu feiern. Der schöne Nachmittag stand voll und ganz unter dem Motto "Die Vogelhochzeit". Angelehnt an das Kindermusical "Rolfs Vogelhochzeit", übten die Kinder mit ihren Erzieherinnen in den vergangenen Wochen eine Aufführung ein. Nun war es soweit. In farbenprächtigen Kostümen und Vogelmasken wurde mit viel Spielfreude getanzt, gesungen und auch gebrütet.  Ein kleines Vogelkücken schlüpfte aus dem Ei und wurde von den Vogeleltern mit Fruchtgummiwürmern gefüttert. Die Begeisterung der Eltern und Gäste war deutlich zu spüren und wurde am Schluss der Vorstellung mit donnerndem Applaus belohnt. Im Anschluss wurde dann, wie auch in den vergangenen Jahren, dass Gelände des Öko-Gartens erobert. Es wurde bis in den frühen Abend in einer fröhlichen und ausgelassenen Atmosphäre gefeiert. Eine große Überraschungen waren in diesem Jahr die riesengroße Hüpfeburg mit Rutsche, dass wieder ein Pferd auf der Wiese stand und die Kinder die Möglichkeit zum reiten hatten. Natürlich war auch Bens Oma mit ihren Schminkkoffer da und verzauberte die Kinder in Tiger, Spinnen und Feen. Einige Kinder waren so sehr mit ihrer Rolle als Vogelmama, Vogelpapa oder Vogelkücken verbunden, so dass sie diese den gesamten Nachmittag weiter spielten.

Für das leibliche Wohl war Dank des Engagement von allen Eltern und unserer Grillmeister gesorgt. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Helfern bedanken, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung des Sommerfestes unterstützt haben. 

Apfelwochen im September mit unseren Krippenkindern

In der nächsten Zeit dreht sich alles rund um den Apfel:

 

- verschiedene Apfelsorten anschauen

- Äpfel aufschneiden, verkosten, vergleichen

- Apfelmus kochen --> Einfach nur lecker!!!

- Besuch im Garten von Opa Zenß zur Apfelernte

- wir singen die Lieder "In einem kleinen Apfel" und "Ich hol mir eine Leiter"

- wir formen, tupfen und malen mit verschiedenen Materialien Äpfel und fädeln die Raupe Nimmersatt, die gemeinsam mit uns viele leckere Äpfel isst

Sommerfest 2014

Wie bereits im Jahr zuvor, fand unser diesjähriges Sommerfest im Ökogarten des BUND Magdeburg in der Klosterwuhne statt.

Bei schönem Wetter trafen die Kinder pünktlich mit der Bördebahn am Eingang des Gartens ein, wo ihre Eltern und Großeltern schon auf sie warteten. Nachdem alle den Weg in den Garten fanden, gingen die Kindergartenkinder auf große Schatzsuche. Viele kleine Frösche zeigten den Weg zur Schatzkiste. Die Krippenkinder eroberten währenddessen die Hüpfburg. Es wurde gemeinsam gesungen, getanzt und gespielt. Eine große Überraschung waren zwei Pferde, auf denen die Kinder den Nachmittag über reiten konnten.

Für das leibliche Wohl wurde unter Mithilfe der Familien ausreichend gesorgt. Ob Kuchen, Salate, Obst, Getränke oder einer knackigen Grillwurst, es schmeckte allen großen und kleinen Gästen sehr gut.

Oma Ben schminkte die Kinder ganz individuell nach deren Wünschen. Von Raubkatzen bis hin zu verzauberten Feen war alles dabei.

Für die Unterstützung möchten wir uns bei allen fleißigen Helfern ganz herzlich bedanken.

Projekt im Mai bei den älteren Krippenkindern

Das bin ich- Wir entdecken uns mit allen Sinnen   (Mai 2014 mit Christin)

 

Die Kinder lernen am besten etwas, wenn man sie selber etwas tun lässt.Vielfältige Sinneserfahrungen tragen zu einer optimalen Entwicklung bei. Weiterhin nehmen sie Einfluß auf die Sprachentwicklung.Dies nimmt wieder Einfluß auf die Persönlichkeitsentwicklung und das Selbstwertgefühl jedes Kindes.

Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit und bedürfen einer ganzheitlichen Förderung.

Aus diesen Grund planen wir ein dreiwöchiges Projekt. Bei diesem Projekt lernen die Kinder Ihre Körperteile kennen und nehmen die verschiedensten Sinneseindrücke durch verschiedene Angebote intensiv war.

 

Unsere Angebote werden sein:

 

-wir lernen unsere Körperteile kennen und malen uns selbst

-wir malen Bilder mit den Händen und Füßen

-wir bauen einen Fußpfad

-wir bauen eine Taststrecke

-wir spielen mit den selbstgebauten Hörmemory

-wir führen Fußgymnastik und Massagen durch

Besuch im Kindergarten

"Besucht uns mal im Kindergarten dann kann ein jeder sehn,

 bei uns in unseren Kindergarten ist es wunderschön."

 

Und tatsächlich nahmen einige ehemaligen Kindergartenkinder die Einladung an und besuchten uns in den Winterferien.

 

Anlehnend an unseren Projekt im Februar " Jetzt kommen viele Musikanten", brachten unsere Gäste am 12. Februar ihr eigenes Instrument mit.

 

Florence (3. Klasse) kam mit ihrer Klarinette, Lara (3. Klasse) brachte ihre Gitarre mit und Leander (2. Klasse) zeigte sein Können auf dem Keyboard.

 

Nachdem die Kindergartenkinder die großen Gäste musikalisch begrüßten und alle sich mit Kuchen stärkten legte sich die erste Aufregung bei den Schulkindern.

 

Die großen Kinder zeigten den jüngeren Kindern Ihre Instrumente, erzählten über deren Besonderheiten und spielten dann auch etwas vor.

 

Vielen Dank an Florence, Lara und Leander sagen ganz lieb die Kinder eures ehemaligen Kindergartens "Schroteblick" und die Erzieherinnen, insbesondere Ingrid, 

 

Für alle Anwesenden war es ein besonders gelungender Tag.

 

Besucht uns bald wieder.

 

Ein Besuch im neuen Zookabinett

                                                                                                   Januar 2014

 

Am 28.01.2014 besuchten unsere älteren Kindergartenkinder das Zookabinett, jedoch diesmal in einer neuen Umgebung im Schulumweltzentrum in der Harsdorfer Straße.

 

Wie immer gelang es der Zoopädagogin Frau Sejk die Kinder zu begeistern. Es gab viel zu entdecken, zu bestimmen und zu stauen. Die verschiedensten Kröten, Molche, Heuschrecken, Käfer, Frösche, Fische, Echsen und Spinnen konnten beobachtet werden. Es war die Rotknievogelspinne mit ihren zehn Beinen (zwei Fühlerbeine) und acht Augen, die alle Kinder am stärksten beeindruckt hat.

 

Vielen Dank für die spannende, informative und interessante Veranstaltung sagen die Kinder des Kindergartens Schroteblick und die Erzieherin Ingrid Oferta.

 

Pack- ein - Päckchen- Aktion

                                                                                              Dezember 2013

                               

Auch in diesem Jahr beteiligen wir uns wieder an der großen Pack- ein- Päckchen- Aktion und helfen somit Familien mit Kindern. Wer ein reines Jungen- oder Mädchenpaket schnürren möchte, kennzeichnet es entsprechend und wenn möglich auch mit einer Altersangabe. Am 05 Dezember bringen wir die Päckchen dann zur Sparkasse, die die Geschenke an die Magdeburger Tafel weiterleiten wird.

Vielen Dank schon jetzt an alle die diese Aktion unterstützen.   

 

 

 

Ein Dankeschön für die schöne Abschlussfahrt unserer ABC- Kinder nach Nahrstedt

                                                                    Magdeburg, den 10.07.2013

 

Liebe Freunde aus Nahrstedt,

 

heute endlich wollen wir uns bei allen für den wunderschönen Tag bedanken. Noch am selben Abend kamen die Eltern unserer ABC- Kinder in den Kindergarten. Gemeinsam verabschiedeten wir unsere Großen. Gegen 20 Uhr fuhren wir dann erschöpft aber glücklich nach Hause. Die Kinder konnten gar nicht genug über die Fahrt nach Nahrstedt erzählen. Es hat ihnen alles gleichermaßen gut gefallen, sei es das Mitmachmuseum in Stendal, das Mittagessen beim Italiener, die vielen Spiele bei Euch im Kindergarten, die Fahrt mit dem Feuerwehrauto und natürlich die Hin- und Rückfahrt mit dem Zug. Das fanden wir Erwachsenen natürlich auch. Wir wissen die vielen Vorbereitungen zu schätzen. Irgendwann kommt ihr uns bestimmt in Magdeburg auch wieder besuchen. Darauf freuen wir uns schon jetzt. Habt also vielen Dank für alles.

Es grüßen ganz lieb alle Kinder aus dem ABC- Club und alle Erzieher.

 

Ein super schönes Sommerfest geht zu Ende (21.06.2013)

Unser diesjähriges Sommerfest stand unter dem Motto „ Spiel und Spaß mit der ganzen Familie“. Zum Glück hat das Wetter mitgespielt. Nach der Schwüle  der vergangenen Tage und dem Gewitter in der Nacht genossen alle Kinder, Geschwister, Eltern und Großeltern den schönen Sommernachmittag.

Aber zuerst durften  die Kinder in die Bördebahn einsteigen die uns an der Kita am frühen Nachmittag abholte. Los ging die Fahrt  quer durch Magdeburg. Ziel war in diesem Jahr der Ökogarten vom  Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) in der Klosterwuhne. Dort wurden die Kinder schon von den Eltern und allen anderen Gästen erwartet. Natürlich eroberten die Kinder sofort das für Sie neue und unbekannte  Gelände gemeinsam mit Ihren Eltern. Ein Kletterbaum, ein Teich mit vielen Pflanzen und Tieren, Klanghölzer, Barfußpfad und Tastkästen, Insektenhotels, eine Sandspielfläche, verschiedene Beete mit leckeren Früchten zum Naschen und vieles mehr um zu  toben und zu spielen fanden die Kinder dort vor.

 Aber auch die Erzieher haben sich im Vorfeld etwas einfallen lassen.  Zum Beispiel mussten  die Kindergartenkinder  einen Schatz auf dem unbekannten Gelände suchen. Während der spannenden Schatzsuche mussten verschiedene Aufgaben erfüllt werden oder Fragen beantwortet werden. Dann am Schluss ein Rätsel mit dem Hinweis wo der Schatz versteckt ist. In der Zwischenzeit führten unsere Krippenkinder  mit großem Spaß Tänze und Bewegungsspiele vor. Es war für alle eine große Freude den Kleinen beim Singen und Tanzen zuzusehen. Weiterhin hatten die Kinder die Möglichkeit beim Tunnelkrabbeln, Sackhüpfen und  Eierlauf sich körperlich zu betätigen, in der großen Hüpfburg zu toben  oder ganz in Ruhe beim Basteln im „ grünen Klassenzimmer“ kreativ zu sein oder sich schminken zu lassen.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt.  Dank des Engagement vieler Eltern die Kuchen backten, Salate mitbrachten, Obst und Gemüse mundgerecht vorbereiteten und unseren Grillexperten die die vielen Würstchen und Buletten auf den Punkt genau grillten.

Ein Höhepunkt war auch das Zerschlagen einer Pinata-Sonne, welche von Willis Mama gesponsert wurde. Die  Kinder versuchten mit Kraft, Geschick und am Schluss auch mit Glück an den leckeren Inhalt zu kommen. Aber alle hatten ihren Spaß ob beim mitmachen oder beim zuschauen.

Ein letzter großer Höhepunkt für die Kinder  war das Gewinnen von  Eintrittskarten für das Weihnachtsmärchen „Die goldene Gans“  im Alten Theater am Jerichower Platz. Nur wer ein Märchenrätsel gelöst hatte konnte so eine begehrte Karte gewinnen. Vielen Dank den   Mitarbeiter der Magdeburger Theaterkiste die diese Karten gesponsert haben.

Überall Kinderlachen und Eltern in regen Gesprächen und Austausch.  Es war ein Familienfest für Groß und Klein. An dieser Stelle möchten wir, alle Mitarbeiter der  Kita Schroteblick, uns auf das herzlichste bei allen Mitarbeitern des BUND und im Besonderen bei Björn Budde und Andreas Stieghahn für die Nutzung des Ökogartens und der problemlosen  Bereitstellung der Biertischgarnituren bedanken. Ebenso bei den Mitgliedern der Theaterkiste und bei allen Helfern, ohne die so eine Veranstaltung niemals möglich wäre. Das Sommerfest wird bei den Kindern und allen Gästen sicherlich in guter Erinnerung bleiben.

                                                                                                                                                                            

Wir entdecken die Farben- Kommt mit ins Farbenland

Monat Mai 2013 – Projekt mit den älteren Kindern in unserer Krippengruppe

Unser Ziel:
- Die Kinder haben am Ende des Monats die Grundfarben mit all ihren Sinnen kennengelernt.
- Am Ende des Projektes sind die Kinder in der Lage die Grundfarben zu erkennen und zu benennen
Die Kinder können über das Experimentieren, das Erleben, mit eigenen Erfahrungen die Farben kennenlernen und festigen.
Jede Woche wird eine Farbe intensiv behandelt. Angelehnt an das Farbenlied von D. Jöckel beginnen wir mit der Farbe Rot. Es folgen die Farben Blau, Grün und Gelb. Wir werden uns die ganze Woche mit einer Farbe beschäftigen.
- Lied „ Farbenlied" , Bewegungslieder
- Verschiedene Maltechniken kennen lernen ( Klatschtechnik, Pustetechnik, Rolltechnik)
- -Buchbetrachtung „Kennt ihr Blauland", Kennt ihr Gelbland"
- Wir bereiten verschiedenfarbiges Essen zu
- Essen verschiedenfarbiges Obst und Gemüse
- Herstellen von Farbtäfelchen für ein Memory
- Farbensuche auf unseren Beobachtungsgängen und in unserer Einrichtung

Es wäre schön, wenn jedes Kind mit einem entsprechenden Kleidungsstück bekleidet ist. 

 

Weihnachtszeit 2012

So oder ähnlich verabschieden wir uns von dem Fest der Sinne, der wunderschönen Weihnachtszeit. In der doch eher kalten und trüben Jahreszeit gelang es uns, durch Lichterketten und blinkenden Sternen den Dezember freundlich und hell wirken zu lassen. Das Weihnachtsfest ist ein Fest der Sinne. Es ist einzigartig – man sieht, hört, riecht, schmeckt und fühlt es. Liebgewonnene Rituale und Bräuche prägen die Adventszeit und machen sie zu etwas Besonderen.

 

Auch in diesem Jahr feierten die Kindergartenkinder ihr Weihnachtsfest im waldpädagogischen Zentrum im Biederitzer Busch. Tatsächlich nahm der Weihnachtsmann unserer Einladung an, hörte von den guten Taten der Kinder und besuchte uns im Wald. Bevor der Weihnachtsmann kam, beschenkten die Kinder die Tiere des Waldes. So hängten sie an den Weihnachtsbaum für die Tiere die vielen mitgebrachten Äpfel, Möhren, Meisenringe und vieles mehr. Die Futterraufe füllten die Kinder mit Eicheln, Kastanien und Früchten, die im Herbst dafür gesammelt wurden.

Und dann stand der echte Weihnachtsmann im tief verschneiten Winterwald. Er kannte jedes Kind und überreichte ein kleines Geschenk. Einen Tag später kam der Weihnachtsmann auch zu unseren Krippenkindern in unsere Einrichtung und stellte Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Gemeinsam mit den Eltern feierten wir ein gemütliches und besinnliches Weihnachtsfest.

 

Aufgrund des Aufrufes der Stadtsparkasse Magdeburg möchten wir allen fleißigen Päckchenpacker danken, die für die Mädchen und Jungen der Magdeburger “Tafel“ kleine Überraschungen liebevoll verpackten.

Ja, es gibt sie noch, die Geschichten von den guten Taten, von Kindern die nicht nur an ihre eigenen Geschenke denken. Einen großen Dank an alle, die sich von liebgewonnenen Spielsachen trennten, um sie Hilfebedürftigen zu schenken.

Mit stolz können wir sagen, das Fest der Liebe hat unsere Kinder erreicht.

Kleine Kita- Knirpse finden frühe Ostereiernester

Lautes Gejohle klingt gestern Mittag aus dem Schulumweltzentrum: "Da hinten ist etwas buntes." "Ich habe ein Ei gefunden." Die Knirpse aus der Kita "Schroteblick" durften bereits eine Woche vor dem eigentlichen Osterfest auf die Eierpirsch in dem Gartenparadies an der Harsdorfer Straße gehen. Sogar die "Hasengretel" aus der Hasenschule in Köthen war gekommen, um den Kindern beim Suchen zu helfen. Zuvor hatten sie dem Osterhasen Briefe geschrieben und ihn in ihre Einrichtung in der Goethestraße eingeladen. Gemeinsam ging es dann zum Schulumweltzentrum zur letztendlich erfolgreichen Ostereierjagd (Artikel Volksstimme, 29.03.2012). Foto: Stefan Harter

Berufe: Wenn ich groß bin werde ich....

so lautet das Motto unseres diesjährigen Jahresprojektes, welches im Elternbrief vom Oktober/ November 2011 schon vorgestellt wurde. Viel haben wir in den vergangenen Wochen schon erfahren. Wie zum Beispiel die Arbeit im Luftrettungszentrum am Klinikum Magdeburg und in einer großen Autowerkstatt abläuft. Zeitgleich haben wir viele interessante Dinge über die Abläufe in einer Post erfahren und was man zum Verschicken eines Briefes benötigt. Unser erster Brief ging an den Weihnachtsmann mit unseren selbstgemalten Wünschen. Wie haben wir uns gefreut als der Weihnachtsmann uns geantwortet hat. Einen weiteren Brief haben wir an einen Kindergarten in Nahrstedt geschrieben. Willi und seine Mutti haben uns schon viel über diesen schönen Kindergarten berichtet. Vieleicht beantworten die Kinder und Erzieher unseren Brief und schreiben etwas von sich.Und das haben wir den Kindern in Nahrstedt geschrieben.:

 

Liebe Kinder und Erzieher aus der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Nahrstedt! Wir gratulieren Euch recht herzlich zum Titel:

„Haus der Kleinen Forscher“

Das alles wissen wir von Frau Weber und Willi. Den Zeitungsartikel über Euch haben wir mit Bewunderung gelesen.

Nun wollt ihr sicher erfahren, wer wir sind. Wir, das sind 19 Kindergartenkinder einer privaten Kindertagesstätte in Magdeburg. Seit August 2011 ist Willi auch bei uns. Unser Kindergarten befindet sich in Stadtfeld. Ein kleiner Bach mit dem Namen „Schrote“ fließt durch das Gebiet neben unserem Kindergarten. Beim Spazierengehen beobachten wir dann die Wildenten. Der Bach ist auch unser Namensgeber „Schroteblick“. Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Verbundenheit zur Natur. Wir pflegen engen Kontakt zum Schulumweltzentrum, zu einer Gartensparte, zum Zoo und zur Zooschule. Im Biederitzer Busch, ein Naturschutzgebiet außerhalb Magdeburgs werden wir Kinder von erfahrenen Waldpädagogen betreut. Einige von uns dürfen sich schon „Waldfüchse“ nennen, die Anderen möchten es noch werden. Aber Magdeburg hat noch viele andere Sehenswürdigkeiten zu bieten, am bekanntesten ist unser Dom. Durch die Stadt Magdeburg fließt die Elbe. Wir haben Parks, Theater, ein Puppentheater, ein Gewächshaus, ein Rathaus, ein Hundertwasserhaus mit dem Namen „Grüne Zitadelle“ und einen tollen Doppelstockbus sowie ein neues Fußballstadion. Wir Kinder singen sehr gern das „Magdeburger Lied“ in dem von all den genannten Sehenswürdigkeiten gesungen wird. Wenn wir zum Spielen raus gehen wollen, nutzen wir einen öffentlichen Spielplatz in unserer Nähe. Damit das richtige Überqueren der Fahrbahn, die Benutzung der Ampelanlage und das Fahren mit Bus und Straßenbahn von uns beherrscht werden, hatten wir Besuch vom Polizeikommissar Mario. Für weitere Ausflüge brachte er für alle Kinder leuchtende Schutzwesten mit. Wir haben 3 Spiel- und Beschäftigungsräume. Im Mal- und Bastelraum sind wir sehr gern. Die Jungen spielen am liebsten mit der Ritterburg und dem Piratenschiff. Jeden Dienstag kommt Karina und spricht mit uns Englisch. Mittwochs haben wir Sport und gehen in eine Turnhalle, die ganz in unserer Nähe, in einer benachbarten Grundschule ist. Dienstags und donnerstags findet für unsere Großen der „ABC-Club“ statt. Hier werden die ersten Grundlagen für den Schulbeginn gelegt.

Wir haben ein Jahresprojekt „Berufe“.

Den Rettungshubschrauber „Christoph 36“ vom Klinikum Magdeburg haben wir uns angesehen und durften auch einmal hinein. Nun wissen wir, dass damit ein Arzt, ein Pilot und ein Rettungsassistent in Notfällen unterwegs sind. Mehr über den Beruf KfZ-Mechatroniker haben wir in einer Autowerkstatt von Mercedes Benz erfahren. In diesem Jahr haben wir noch viel mehr vor: Wir schauen uns ein Geschäft an und lernen dort die Aufgaben einer Verkäuferin kennen. Einen Schuhmacher, eine Friseurin und Angestellte des „THW“ werden wir im Frühling/Sommer besuchen. Nun habt ihr schon viel über uns erfahren. Wir würden uns sehr über eine Antwort freuen, also meldet Euch doch einmal. Viele liebe Grüße von uns Kindern und den Erzieherinnen des Kindergartens „Schroteblick“ aus Magdeburg.



Weihnachten einmal ganz anders

Am Montag, den 12.12.2011 wurden unsere Kindergartenkinder ab Herrenkrug von einer Pferdekutsche abgeholt und in den Wald gefahren. Mit Gesang, guter Laune, warmen Decken und Leckereien wurden wir zur Station gefahren. Dort hat sich doch tatsächlich im Auenwald der waldpädagogischen Station im Biederitzer Busch ein Tannenbaum verirrt.

Bevor es zum gemütlichen Teil überging, versorgten die Kinder erst einmal die Tiere des Waldes mit Leckereien. Im Herbst sammelten wir fleißig entlang der Schrote Nüsse, Eicheln und Kastanien, die wir an diesem Tag mit in den Wald nahmen. Jedes Kind hatte ebenso seine eigene Tüte, worin sich ein Apfel, eine Mohrrübe und eine Weißbrotscheibe befanden. All dies hängten die Kinder an den Tannenbaum. Als er festlich geschmückt war, sang Mattis ganz allein das Lied:"Im Walde steht ein Tannenbaum".

Natürlich dachten wir auch an die Vögel. Sonnenblumenkerne wurden in das große Vogelhaus gestreut und die Meisenringe wurden verteilt.

Bei allem bekamen wir von Förster Grönwald und seinem Team Hilfe und Unterstützung.

So gelang es uns wieder durch unmittelbares Erleben, unter fachkundiger Anleitung, den Wald mit seinen schönen und einzigartigen Facetten als Lebensraum der Pflanzen und Tiere zu vermitteln.

Endlich ging es zum gemütlichen Teil über. In einer aufgewärmten Hütte und an liebevoll gedeckten Tischen, nahmen alle eine Mahlzeit ein.

Horcht nur:"Der Alte klopft draußen ans Tor".

Tatsächlich, es war der Weihnachtsmann. Über Umwege fand er uns schließlich hier im Wald. Zuerst war er in der Kita Schroteblick in Magdeburg, in der Goethestraße 35/2. Dort stellte er für die braven Kinder die Geschenke ab und fing an uns zu suchen. Als er uns im Wald gefunden hatte, berichtete er, dass er unseren Brief in Himmelsstadt erhalten hat. Die Idee, für die Tiere des Waldes zu sorgen, fand er so einzigartig, dass er unbedingt dabei sein wollte.

Als der Weihnachtsmann nun auch noch für jedes Kind ein kleines Geschenk dabei hatte, waren nicht nur die Kleinen glücklich und zufrieden, auch wir Großen waren dankbar für diesen wunderschönen Tag.

Nach vielen Stunden an der frischen Luft, traten wir unseren Heimweg mit der Pferdekutsche an.

Im Namen aller Kinder und Erzieher bedanken wir uns bei allen Eltern, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung des Weihnachtsausfluges vielseitig unterstützt haben. Ebenso vielen Dank für die fürsorgliche Ausstattung der Pferdekutsche vom Reiterhof "Runte" aus Lostau und dem Team des waldpädagogischen Zentrums.



Frühprävention im Kindergarten

„Fitness für Kids“ ist ein Projekt des Vereins für Frühpräventions e.V. in Kooperation mit der KKH Allianz zur Bewegungsförderung im Kindergarten. Mit Hilfe von Übungsleitern (Sportstudenten) wird ein kindgerechtes Bewegungskonzept im Kindergarten verankert, um bei Kindern frühzeitig mit Spiel und Spaß einem Bewegungsmangel und seinen gesundheitlichen Folgen vorzubeugen.

 

Das Programm ist wissenschaftlich evaluiert und erprobt. Die Umsetzung von „Fitness für Kids“, wird einmal wöchentlich von einem qualifizierten Übungsleiter in der Sporthalle Grundschule Annastraße durchgeführt. Die Dauer beträgt sechs Monate und wird jeweils mittwochs ab 8.00 Uhr stattfinden.

 

Die Übungsleiterin bietet für interessierte Eltern eine Informationsveranstaltung im Kindergarten an. Diese Elternversammlung wird in der Woche vom 14.11.-18.11.2011 gegen 17.00 Uhr stattfinden. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Abschlussfeier der ABC-Kinder 2011

Abschlussfeier im Biederitzer Busch

Heute möchten wir, die Kinder und Erzieher der privaten Kindertagesstätte „Schroteblick“ aus der Goethestraße 35/2, uns bei unserem Waldpädagogen Herrn Wolfgang Grönwald und seinem Team für die gelungene Abschlussfeier im Lehrpfad Biederitzer Busch bedanken. Die zukünftigen ABC-Kinder bewiesen, dass sie schon wie Füchse sind und stellten an einer Erlebnisstrecke ihre erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis. Start war vor den verschiedenen Nistkästen, am Insektenhotel entlang zur Zapfenwerfwand. Weiter ging es zum Fußfühlpfad. An der großen Eiche konnten die Kinder beim Sägen ihre Geschicklichkeit und ihre Kräfte messen. Vor einer großen Tafel mit verschiedenen lustigen Quizfragen zur Natur forderte Förster Grönwald die Kinder als auch die Eltern heraus. Nachdem die Kinder Naturmaterialien ertasteten, ging es über eine Brücke zum Wahrheitshorst. Weiter ging die Schnitzeljagd zur Weitsprunganlage, über dem Geschicklichkeitsparcours und endete am Fuchsbau. Nach dieser letzten Hürde fanden die Kinder die versteckte Schatztruhe mit den ersehnten Zuckertüten.

Nun endlich ging es zum gemütlichen Teil über. Eltern, Geschwister und Gäste sowie das Team um Förster Grönwald ließen es sich beim Grillen schmecken.

Alle Beteiligten stimmten mit ein, dass dies ein gelungener Nachmittag war und unseren ABC-Kindern sicher in Erinnerung bleiben wird.

Waldpädagogisches Zentrum Magdeburg
Waldpaedagogik.pdf
PDF-Dokument [785.9 KB]

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Seit dem 01.07.2011 heißen wir Kita „Schroteblick“.

 

Nach Beendigung der Umbaumaßnahmen in unserem Kindergarten haben wir jetzt die Voraussetzungen geschaffen auch Kinder die jünger als 3 Jahre sind bei uns betreuen zu können.

Dank eines straffen Zeitplanes, aber auch dank der sehr guten fachlichen Beratung und der Handwerkerleistungen gelang es, dass die Umbauarbeiten rechtzeitig fertig gestellt werden konnten und wir ab dem 01. Juli die Betriebserlaubnis für 12 Krippenkinder und 18 Kindergartenkinder erhalten haben.

Durch den Umbau entstanden neue Räumlichkeiten:

  • Ein Schlafraum,
  • zwei Spielräume für Krippenkinder,
  • ein Sanitärbereich mit Wickeltisch, Badewanne, Toiletten und Waschbecken für Kleinkinder  sowie
  • eine Personaltoilette.

In diesem Zusammenhang möchten wir allen Beteiligten für den positiven Umgang während dieser Situation danken. Bedanken möchten wir uns auch bei den Firmen:

  • Meisterbetrieb Torsten Kammermeyer - Heizung - Lüftung - Sanitär aus Eggersdorf,
  • Silvio Streißenberger - Fliesenlegerfachbetrieb,
  • Thomas Völz - Trocken- und Innenbau

und bei allen fleißigen Helfern die am Erfolg mit beteiligt waren.

Und nun heißen wir alle neuen Kinder und Eltern herzlich willkommen. Während der Eingewöhnung für die Kleinsten und an Schnuppertagen für die größeren Kinder können alle Eltern und Kinder einen ersten Eindruck von unserer Kita, der pädagogischen Arbeit und unseren Team sammeln.

Wir freuen uns schon auf ein aufregendes Jahr.

Unser Sommerprojekt 2011

"Wenn Indianer reiten, dann kann man was erleben!"

 

Diesen Spaß hatten die Kinder des Stammes:"der funkelnden Schrote"am 28.07.2011. Die Indianer versammelten sich im großen Tipi, rauchten die Friedenspfeife und fassten den Beschluss, den Schatz ihrer  Vorfahren zu bewachen und sicher in das Indianerdorf zu bringen. Mit selbstgebastelten Stirnbändern, Armschmuck, einer Kette, einem Tomahawk und dem eigenen Pferd ritten alle Indianer los. Lautlos zogen sie durch die Prärie, begegneten Bleichgesichtern und deren vierbeinigen Begleitern. Unterwegs waren alle kleinen Indianer in der Lage, sich problemlos miteinander in Zeichensprache zu verständigen. Die wichtigsten Symbole der Indianerzeichensprache waren beispielsweise: "ich, Hallo, Freund, Frieden, reiten, sehen, hören, leise, usw.". Auch indianische Regeln waren ihnen vertraut und wurden von fast allen beherzigt, denn Indianer wissen:

 

"Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel.

Meine Glieder sind die Bäume.

Ich bin der Fels, die Wassertiefe.

Ich bin nicht hier um die Natur zu beherrschen oder sie zu benutzen.

Ich bin selbst Natur."

 

Wer aber dennoch mit seinem Tomahawk kleine Krabbeltiere ärgerte, musste seinem prächtigen Kopfschmuck abgeben. Durch Spurensuche gelang es den Indianer endlich, das Lager zu finden. Mit Entsetzen mussten wir feststellen, dass die Hängebrücke an der Schrote nicht mehr existierte. Dann entpuppte sich der Indianer "listige Schlange" als ein Bleichgesicht, welcher in feindlicher Absicht den Schatz der Vorfahren raubte. Alle Indianer wie: "Zuckerschnäutzchen, kleiner Dachs, duftende Blume, Regenbogen, magischer Stern, kühner Blick, magische Feder, freie Wolke, Schamane, kleiner Donner, schnelle Flöte, Yakari, großer Grauer, blonde Locke, großer Adler, schimmerende Zöpfe, schwarze Feder, starker Bär, frecher Fuchs, Präriestern, leiser Puma, schneller Wolf, braunes Flughörnchen und Sonnernuntergang" rannten so schnell sie konnten dem Verräter hinterher, fingen ihn und fesselten ihn an den Marterpfahl. Nach der anstrengenden Jagd stärkten sich alle mit Bisonfleisch und Wasser. Auch der "Verräter" bekam etwas von allem ab. Plötzlich besann er sich und wollte einer von uns werden. Für alle kleinen und großen Indianer war es ein unvergesslicher Tag.

Projekt im Mai 2011

Alles was krabbelt, kriecht und fliegt,von Insekten und anderen kleinen Tieren

 

Kinder lieben Tiere. Ihre Zuneigung zu Ihnen spielt in Ihrem Leben eine wichtige Rolle. Mit der bilden sich verschiedene Einstellungen zum Tier, zu Pflanzen und zur gesamten Umwelt heraus. Hieraus ergeben sich Ansatzpunkte zur Umwelterziehung

 

Unsere Kinder zeigen seit einigen Tagen großes Interesse an Käfer, Schnecken, Würmer, Ameisen und anderen kleinen Krabbeltieren.

Es macht den Kindern Spaß diese zu beobachten oder mit Ihnen zu spielen.

Gemeinsam wollen wir die verschiedenen Insekten kennenlernen und herausfinden wie und wo sie leben .

 

 

Ziele

Die Kinder sollendie Fähigkeit entwickeln, kleine Tiere wahrzunehmen und zu beobachten

 

Die Kinder lernen, dass alle Tiere ihre Lebensbedingungen brauchen  und das man ihre Lebensberechtigung in der Natur achtet.

 

Wir erkennen die Schutzbedüftigkeit und entwickeln positive Gefühle

 

Wir wecken das Interesse der Kinder durch kreative Angebote um dieses Thema mit allen Sinnen zu erleben

Bibliotheksführerschein!

Noch bevor die Kinder in die Schule kommen, sollen sie den Spaß am Vorlesen und Lesen und am Aufentalt in der Bücherei erfahren können. In vier aufeinander folgenden Veranstaltungen

 

1. Aussuchen und Ausleihen am 01. September

2. Vorlesen, Zuhören, Ausmalen am 16. September

3. Erzählen und Wissen am 30. September

4. Büchereiführung - "Was gibt es, wo steht es?" am 28. Oktober

 

lernen sie, sich in der Bücherei zurechtzufinden und das Medienangebot zu nutzen. Als Nachweis für die erworbenen Fähigkeiten erhalten die Kinder dann ihren persönlichen "Bibliotheksführerschein".

Auf dieser Seite informieren wir Sie über aktuelle Ausflüge einzelner Gruppen, besondere Aktionen und die Termine unserer Elterntreffen.

In der Bibliothek

Entdecke die Natur

Bei den regelmäßigen Ausflügen in die Natur erhalten die Kinder die Möglichkeit Pflanzen, Tiere, Gewässer mit Kopf, Hand und Herz kennenzulernen. Die umweltbezogenen Aktivitäten sind kindgerecht aufgearbeitet und sollen in erster Linie Neugier wecken, Freude machen und Begeistern. Neben den Ausflügen in den Wald, besuchen wir regelmäßig das Schulumweltzentrum. Dort erhalten die Kinder die Gelegenheit Tiere zu beobachten und zu pflegen sowie Wissen über den jeweiligen Lebensraum, Gewohnheiten und Vorkommen zu erlangen.

 

nächste Termine im Schulumweltzentrum:

Fütterung und Pflege von Heimtieren am 17. November 2010

"Wir basteln ein Weihnachtsgesteck" am 02. Dezember 2010

Winterfütterung am 21. und am 27. Januar 2011

Pflege der Schildkröten im September 2011

 

Entdecke die Natur und werde Waldfuchs

nächste Termine am Lehrpfad "Biederitzer Busch"

12. Oktober 2010

 

 

Im Wald

Ab in den Zoo

 Unsere Kinder besuchen den Magdeburger Zoo. In der Zooschule erhalten die Kinder Einblick hinter die Kulissen. Sie sehen die Tiere nicht nur in ihren Gehegen, sondern dürfen diese näher kennenlernen.

 

Aktuelle Termine:

19. November 2010

16. Februar 2011

31. März 2011

05. Mai 2011

30. Juni 2011

 

Neuer Internetauftritt online

Erfahren Sie jetzt auch im Internet, was bei uns passiert. Wir wünschen viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seiten!